Spinat. Spinat. Spinat. Heute gibt es Spinat. Mein Kühlschrank quillt über: Ich habe beim Spinatkauf scheinbar, offensichtlich und überhaupt etwas übertrieben. Deswegen gibt es heute einen wunderbaren Spinatsalat zum Abendessen. Diesmal ist es keine vegane Alternative, aber dafür vegetarisch.

Warmer Schafskäse auf kühlem Blattspinat und feinen Paprikaschoten. Dazu ein leichtes und süssliches Orangen-Schnittlauch-Dressing.

Und los gehts!

Rezept

Green refrigerator

Was du brauchst:

  • Frischen Blattspinat
  • 1 Paprikaschote
  • 1/2 Schafskäse
  • 1 Orange
  • Olivenöl
  • Schnittlauch (Frisch oder TK)
  • Salz
  • Pfeffer


Was du machen solltest:

  1. Backofen auf 200° vorheizen. 1/2 Schafskäse in Alu packen und ca. 10-12 min erwärmen.
  2. Spinat gut waschen und die störischen Strunke entfernen.
  3. Paprikaschote in dünne Streifen schneiden. Ich habe eine orangefarbene Paprikaschote gewählt: einfach nur, weil mir heute nach einer grün-orangenen Kombiation war. So hübsch.
  4. Warmen Schafskäse als Topping auf die Spinat-Paprika Kombi geben.

Dressing:
Die Orange auspressen. Olivenöl, Schnittlauch, Salz und Pfeffer in den Saft geben. Rühren, rühren, rühren und ab auf den Salat.

Und nun alle: Mmmmmmhhhhhhhhhhhh.

Ein Spartipp

Tipp: Die andere Hälfte des Schafskäse mit Olivenöl, Zitrone und Knoblauch marinieren und in einem verschließbaren Behälter im Kühlschrank 24 h ziehen lassen. Am nächsten Tag super im Salat oder als Antipasti. Und hält sich länger im Kühlschrank als unmariniert.

Der Fleischwolf wünscht einen guten Appetit!