Freitagabend. Es ist Wochenende. Die meisten brezeln sich auf und hüpfen in die Disco. Wir krempeln die Ärmel hoch und springen zwischen Schneidebrettern, Obst und Couch hin und her.

Es war ein experimentierfreudiger Abend mit viel Grünzeug, lautem Mixer und fragwürdigen aber dennoch erstaunlich leckeren, dickflüssigen Getränken.

Der Starter: The Green Saver
Spinat, Avocado, Banane und Mandelmich (+ unbekannt*). Das geht immer, habe ich mal so in die Runde posaunt! Erst mal eine der sicheren Kombinationen, um den Abend zu eröffnen, dachte ich mir einfach mal insgeheim und innerlich freudekichernd.

* weitere Zutaten sind nicht mehr auf der Festplatte zu finden. Eventuell auf den externen Speichermedien “Anni und Juli” ?!?

 

Das zweite Gemisch: The Yellow Babydream
Leider kann ich mich auch bei diesem Shake nicht mehr erinnern, was wir alles vermixt haben. Fakt ist, es war gedünstete Karotte dabei und Banane. Der Smoothie erinnerte an eine kalte Suppe bzw. hatte auch leicht etwas von Babynahrung. Nichtsdestotrotz: irgendwie echt voll gut. Erstaunlicherweise.

Gelber Smoothie

Dritte Runde: Pink Smoothie Deluxe
Himbeere, Erdbeere, Banane und …

“Hey, sollen wir das auch noch mit rein hauen?”
“Ja, mach mal. Wird schon schmecken.”
“Und schmeckts?”
“Oh jaaaa, aber mach noch ein Löffel vom dem rein!”
“Oki”
“Und?”
“Ja! Ja, jetzt ist es geil!”
“Was war da jetzt nochmal alles drin?”
“… ääähhh!”

Rosa Smoothie

Der Abschluss: Cucumber Plus
Um eine runde Sache aus dem Abend zu machen, schlossen wir das Smoothie Happening mit einem ebenfalls grünen Getränk ab. Wir hatten mittlerweile keine sonderliche große Obst- und Gemüseauswahl mehr, aber immer noch genug um ein weiteres mal den Mixer anzuwerfen:

“Eine halbe Gurke.”
“Bist du sicher?”
“Klaro. Gurke ist immer so mega erfrischend.”
“Wir brauchen mehr Flüssigkeit!”
“Mandelmilch?”
“Is’ aus!”
“…und passt eh nicht zu Gurke!”
“Orangen sind noch da.”
“Prima. Ich press mal 2 aus.”
“Oh, schaut. Da sind noch Trauben.”
“Ja, top! Hau rein.”
“Und das ist ja auch noch da.”
“Ja, packs rein.”
“Und dasund das auch noch.”
“Meinste das schmeckt auch mit Sekt?”
” Türlich.”
“Na?”
“Boah, bäh, nee! Geht garnicht.”
“Ohne Alk isses aber echt geil!
“Ohja, und echt mega erfrischend mit Gurke.”

Grüner Smoothie

Fazit: Lieber aufschreiben als rätseln
Ein toller und schmackhafter Smoothie-Maker Abend. Die Premiere ist geglückt und das nächste Mal werden die Experimente besser dokumentiert, so dass es Rezepte zum Nachbasteln für Euch gibt.

Danke Annika und Julia für den entzückenden Abend!

Der Fleischwolf wünscht einen guten Appetit!