Heute gehe ich meinem liebsten Hobby nach und zwar Reste-Kochen. Juhuuuu. Kartoffeln, Karotten, Zwiebeln und Zucchini von meinem Acker wollen verarbeitet werden. Die große Frage ist mal wieder: wie? Außerdem habe ich Lust auf Nudeln – aber Kartoffeln und Nudeln in einem Mahl? Ich weiß ja nicht so recht. Passt das? Eigentlich egal. Wird einfach passend gemacht. Kartoffeln in die Tomaten-Soße schmeißen: tadahhh – und fertig ist ein neues und überaus schmackhaftes Mittagessen.

Vegane Tomaten-Basilikumsoße mit Kartoffeln, Karotten und Zucchini auf Emmernudeln.

Kartoffeln mit Nudeln? Yesssss.

Rezept

Nudeln mit einer Tomaten-Kartoffelsoße (2 große Portion)

Kartoffel-Stuecke-vegan-fleischwolf
Karotten-schneiden-vegan-fleischwolf
Zucchini-schneiden-vegan-fleischwolf

Was du brauchst:

  • Emmernudeln (300 g)
  • 2 Handvoll Kartoffeln
  • 2-3 Karotten
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • Handvoll frische Basilikumblätter
  • passierte Tomaten (750 ml)
  • Tomatenmark
  • Olivenöl
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Knoblauchflocken
  • 3 Lorbeerblätter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • Muskat
  • geräuchertes Paprikapulver

Riesenzucchini

Was du machen solltest:

  1. Zwiebeln in kleine Würfel hacken.
  2. Karotten und Kartoffeln schälen und in kleine Stückchen schneiden.
  3. Zucchini ebenfalls klein schneiden. Ich habe sie in Stifte geschnitten.
  4. In einem Topf, das Olivenöl erhitzen und die Zucchini scharf anbraten. Etwas mit Salz und Pfeffer würzen. Und mit etwas Tomatenmark anrösten. Dann die vorgebratenen Zucchinistifte wieder aus dem Topf und zwischenlagern.
  5. Im gleichen Topf erneut Olivenöl gießen und die Zwiebeln anbraten.
  6. Sobald sie eine schöne Farbe haben, die Karotten und Kartoffeln mit in den Topf und ordentlich anbraten.
  7. Mit Salz würzen.
  8. Tomatenmark mit in den Topf und anrösten.
  9. Alles mit den passierten Tomaten ablöschen und nochmals ca. 200-250 ml Wasser hinzugeben.
  10. Die 2 Knoblauchzehen in die Soße pressen.
  11. Ordentlich frische Basilikumblätter klein zupfen und in die Soße damit.
  12. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Knoblauchflocken, Paprikapulver, Muskat und den 3 Lobeerblättern würzen.
  13. Die Soße zwischen 45-60 min köcheln lassen. (Kartoffel sollen weich sein.)
  14. Nudeln abkochen.
  15. Während die Nudeln kochen, die Zucchinistifte wieder in die Soße und fertig garen.
  16. Lobeerblätter aus der Soße fischen.
  17. Nudeln und Soße auf einen Teller drapieren.
  18. Wer mag kann noch ein paar frische Basilikumblätter auf die Soße hauen.
  19. Und wer nicht vegan lebt – kann natürlich auch Käse* drüber reiben.

Ich kann nicht mehr sagen als: Genießen und schmecken lassen.

Pasta mit Soße

Der *Käse-Tipp

Tipp: Probiert doch mal Manchego statt Parmesan. Der spanische Hartkäse ist etwas milder als der italienische. Manchego gibt es in 4 Varianten. Ideal für Pasta und zum Reiben ist der 12-monatige gereifte Käse.

Danke an meine-ernte für die tolle Möglichkeit mein eigenes Gemüse anzubauen.

Der Fleischwolf wünscht einen guten Appetit!