Noch schnell die Spargelzeit ausnutzen und die tollen Stängelchen genießen. Ich habe mir eine grün-rote Kombination überlegt und war mal wieder total überrascht: Spinat und Spargel? Ja, das passt! Und wie, sag ich euch. Und vor allem: Genial einfach und extrem lecker.

Spiralnudeln mit grünem Spargel in einer veganen Tomaten-Spinatsoße mit Pinienkernen.

Und nun durchdrehen.

Rezept

Fusilli und Spargel-Spinat-Tomate (2 Portionen)

Was du brauchst:

  • 250 g grünen Spargel
  • 100 g Babyspinat
  • 50 g Pinienkerne
  • 2  Frühlingszwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Dose gestücktelte Tomaten
  • 250 g Fusilli/Spiralnudeln (Hartweizen)
  • Tomatenmark
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • Muskat
  • Olivenöl
Zutaten: grüner Spargel, Pininekerne, Spinat, Frühlingszweibel, Dosentomaten, Fusilli, Kniblauch

Die überaus leckeren Zutaten.

Was du machen solltest:

  1. Spinat waschen, Spargel in mundgerechte Stücke schneiden (grünen Spargel muss man nicht schälen, nur waschen!) Frühlingszwiebeln und die Blätter in feine Scheiben schneiden.
  2. Pinienkernen in einer beschichteten Pfanne ohne Öl etwas anrösten bis sie goldbraun sind. Dann in einer Schale zwischenlagern.
  3. Olivenöl in der gleichen (und schon heißen!) Pfanne erhitzen und die Frühlingszwiebeln (ohne Blätter) schön braun anbraten.
  4. Ca. 2 TL Tomatenmark mit in die Pfanne und das Mark gut anrösten.
  5. Mit einem Schuß Wasser das ganze ablöschen und solange köcheln bis das Wasser wieder verschwunden ist.
  6. Dann sie Spargel mit in die Pfanne und 3-5 min gut anbraten.
  7. Mit den gestückelten Tomaten aus der Dose ablöschen.
  8. Die Knoblauchzehe durch die Knobi-Presse und ebenfalls in die Soße.
  9. Köcheln lassen und mit Salz, Cayennepfeffer und gemahlenen Muskat würzen und abschmecken.
  10. Ca. 10 Minuten vor sich hin schmoren lassen.
  11. Wasser für die Nudeln aufsetzen und dann der Anleitung auf der Nudelpackung folgen.
  12. Währenddessen die Soße weiter köcheln lassen und ca. 5 Minuten bevor die Nudeln fertig sind die Blätter der Frühlingszwiebel mit in die Soße hauen.
  13. Sobald die Nudeln fertig sind – alles schön auf einem Teller anrichten.

 Und wie immer: Jetzt einfach nur noch genießen.

Pfanne mit grünem Spargel und Tomatensoße

Der Fleischwolf wünscht einen guten Appetit!