Nach meiner gelungenen Ernte-Aktion, auf dem kleinen Acker von meine-ernte, musste ich natürlich sofort die grandiosen Leckereien verarbeiten. Erst sollte es eine Gemüsepfanne werden – aber das fand ich irgendwie zu lahm. Außerdem hatte ich Lust auf etwas Knackiges und Salatiges. Also habe ich die gesamte Ernte einfach mal zusammengeschmissen, ein Dressing drüber gekippt und fertig.

Veganer Erbsen-Brokkoli-Zucchini Salat mit einer Zwiebel-Senf Vinaigrette.

Chlorophylle satt.

Rezept

Der grünste Salat der Welt (1 Portion)

Ernte

Was du brauchst:

  • 3 Handvoll Erbsen oder Zuckererbsen oder oder oder*
  • 1/2 Zucchini
  • 1/4 Brokkoli oder einen Mini-Brokkoli (meiner war nur eine Handvoll)
  • 1 kleine milde Zwiebel mit Blattgrün oder 1-2 Frühlingszwiebeln.
  • 1/2 kleine Zitrone
  • Olivenöl
  • Leinöl (wegen der tollen Omega 3 Fettsäuren)
  • Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Gemüsehobel

Bohnen pulen

Was du machen solltest:

  1. Zuerst das Dressing vorbereiten.
  2. Dressing: Zitronensaft mit etwas Senf, Salz und Pfeffer cremig rühren. Nun Olivenöl und etwas Leinöl hinzufügen. Gut vermischen. Zum Schluß die Zwiebeln in ganz feine Würfelchen schneiden und in die Soße damit. 5-15 min ziehen lassen.
  3. Optional: Zuckererbsen pulen, (wenn sie schon seeeeehr dicken Erbsen haben, ansonsten die ganzen Schoten verwenden und ggf. nach dem Kochen in mundgerechte Stücke schneiden.)
  4. Brokkoli in kleine Rösschen zupfen.
  5. Wasser zum Kochen bringen und salzen.
  6. Brokkoli und Erbsen 5 min köcheln.
  7. Danach eiskalt abschrecken.
  8. Rohe Zucchini in feine Scheiben hobeln.
  9. Das ganze Gemüse mit dem Dressing vermengen.
  10. Wer mag kann noch etwas von dem Zwiebel-Blattgrün in feine Streifen schneiden und drüberstreuen.

Grüner geht es kaum und leckerer auch nicht.

Grüner Salat

Der *Erbsen-Tipp

Tipp: Natürlich kann man auch Prinzessbohnen, Buschbohnen oder ganze Schoten nehmen. Schmecken alle genial als und im Salat.

Der Fleischwolf wünscht einen guten Appetit!