India meets Germany. Ein abgewandeltes Rezept aus einem indischen Kochbuch. Statt Kürbis gibt es bei mir Kartoffel. Aubergine wird durch eine Zucchini ersetzt. Und dann habe ich einfach noch Erdnüsse, Karotten und Pilze dazugefügt. Und Tadahhh: ein indisch angehauchtes, ziemlich leckeres und veganes Gericht liegt auf dem Teller.

Indische Kartoffel-Rettich-Zucchini-Champignon-Karotten-Pfanne mit Erdnüssen und Spinat.

Wer will wild würzen? Wir!

Rezept

Indische Pfanne (2 Portionen)

Was du brauchst:

  • 7 festkochende Kartoffeln
  • 2 Karotten
  • 2 Rettiche (Größe ähnlich wie Karotten)
  • 1 Zucchini
  • 4 Champignons
  • 3 handvoll Spinat
  • 1 Schalotte
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 EL Kokosmilch
  • 100 g Erdnüsse
  • Kokosöl
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • Kreuzkümmel
  • Koriander
  • Kurkuma
  • Garam Masala (Gibt es im Asia- und Indiashop und ist ziemlich günstig!)

 

Was du machen solltest:

  1. Kartoffeln schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und ca. 7-10 min vorkochen.
  2. Währendessen die restlichen Gemüsesorten kleinschneiden.
  3. Karotten in kleine Würfelchen.
  4. Schalotten und Frühlingszwiebeln schön fein hacken.
  5. Knobi entweder ganz fein schneiden oder durch die Presse drücken.
  6. In eine Pfanne etwas Kokosöl geben und die Erdnüsse anrösten.
  7. Angeröstete Erdnüsse in einer Schale zwischenlagern.
  8. In die bereits heiße Pfanne die Schalotten und Frühlingszwiebeln kurz anbraten.
  9. Zucchini, Rettich, Karotte und Champignons mit in die Pfanne werfen und gut anbraten.
  10. Nach Bedarf noch etwas Kokosöl hinzugeben.
  11. 1/2 TL Garam Masala in die Gemüsemischung.
  12. Mit Salz, Cayennepfeffer, Kreuzkümmel, Koriander und Kurkuma nach Geschmack würzen.
  13. Wenn die Karotten noch bissfest sind, die Kartoffeln mit in die Pfanne hauen.
  14. Die Erdnüsse unter das Gemüse rühren.
  15. 5 EL Kokosmilch hinzufügen.
  16. Den Knoblauch unterrühren.
  17. Und nun solange bei niedriger Stufe schmoren lassen, bis die gewünschte Bissfestigkeit der Karotten und des Rettichs erreicht ist.

… und nun alle mit dem Kopf wackeln und das Essen genießen!

Ein zu wenig gewürztes Essen ist kein gutes Essen.

Indische Weisheit
Der Fleischwolf wünscht einen guten Appetit!